Kaffeevollautomat unter 500 Euro im Test

Kaffeevollautomat unter 500 EuroWenn es um das Thema Kaffeevollautomat unter 500 Euro geht, spielt der Preis natürlich eine große Rolle. Die meisten Menschen haben keine riesigen Ansprüche an ihren täglichen Kaffee. Der Kaffeevollautomat soll die Kaffeebohnen zuverlässig mahlen und entsprechend leckeren Kaffee oder einen Espresso zubereiten. Gerne kann es auch noch zusätzliche Features wie einen Milchaufschäumer geben. Auch die parallele Zubereitung von zwei Kaffeetassen ist wünschenswert. Weitere Ansprüche kann man in dieser Preisklasse nicht stellen, was die Käufer aber auch nicht erwarten.

Allgemein lässt sich sagen, dass Kaffeevollautomaten die beste Lösung für ein leckeres Heißgetränk ist. Im Vergleich zu einer Kapselmaschine entfällt hier der enorme Plastikmüll. Außerdem schmeckt frisch gemahlener Kaffee natürlich deutlich besser. Die Automaten sind mit einem eingebauten Mahlwerk ausgestattet, so dass die genau benötigte Menge an Kaffeebohnen für das jeweilige Getränk aus dem Vorratsbehälter entnommen und gemahlen wird. Frisch aufgebrüht bleiben die Aromastoffe so optimal erhalten. Durch die Komplexität dieser Automaten fallen diese preislich auch deutlich ins Gewicht. Dennoch lassen sich einige Modelle für einen Preis von maximal 500 Euro finden. Dass diese Geräte trotz des Preises zu empfehlen sind, erfahren Sie in unserem nachfolgenden Test.

De’Longhi Magnifica S Smart ECAM 230.13.B

Unseren ‚Kaffeevollautomat unter 500 Euro‘ Test beginnt die De’Longhi Magnifica. Für einen Preis von 329 Euro ist sie mit einer Milchaufschäumdüse sowie einer 2-Tassen-Funktion. Darüber hinaus bietet die Maschine eine intuitive Bedienung dank Direktwahltasten mit Hintergrundbeleuchtung. Auch ein Drehregler für die individuelle Einstellung von Kaffeestärke und Menge ist mit an Bord. Zusätzlich hat sie ein Kegelmahlwerk, das mit 13 Stufen individuell eingestellt werden kann. Auch Kaffeepulver kann mit dem Kaffeevollautomaten verwendet werden. Insgesamt hat der Vorratsbehälter eine Füllmenge von 250 Gramm, was für einige Tage bei normalem Kaffeegenuss ausreicht. Die Aufschäumdüse der De’Longhi Magnifica ermöglicht einen wahrhaft tollen Kaffeegenuss für einen Cappuccino oder Latte Macchiato. Zudem überzeugt auch die leichte Reinigung. Denn die Brühgruppe ist wartungsarm und lässt sich vollständig aus der Kaffeemaschine herausnehmen. Dadurch ist eine einfache Reinigung – auch im Maschineninnenraum – möglich. Zuletzt ist erwähnenswert, dass Sie Ihre eigenen Favoriten in Bezug auf Aroma sowie Kaffee- und Milchmenge für alle Getränke erstellen und speichern können. So entfällt das ständige Einstellen des gewünschten Getränks. Alles in allem eine sehr überzeugende Kaffeemaschine zu einem tollen Preis.

 

Melitta Avanza F270 – Kaffeevollautomat unter 500 Euro

Nah an der Obergrenze findet sich dieser Kaffeevollautomat von Melitta ein. Mit einem Preis von 459,00 liegt sie zwar im obersten Niveau dieser Preisklasse, doch das hat diverse Gründe. Die Melitta Avanza ist mit einem intergrierten Milchsystem sowie einem sehr leisten Mahlwerk ausgestattet. Wassertank und Bohnenbehälter werden hier in XL-Größe geliefert, so dass beide Komponenten umso seltener nachgefüllt werden müssen. Besonders für die Intensiv-Kaffeetrinker ist das ein wahres Verkaufsargument. Neben überzeugenden technischen Komponenten, kommt auch das Design nicht zu kurz. Sie erhalten nämlich einen Kaffeevollautomaten mit einem modernen Bedienfeld und einem schlanken Look bei einer Breite von 20 cm. Zusätzlich sind verchromte Elemente verbaut und tragen zu einem schönen Design bei. Des Weiteren überzeugt auch die einfache Reinigung dieser Maschine. Denn es ist ein automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm enthalten, das die Reinigung deutlich erleichtert. Die Brühgruppe und der Wassertank lassen sich abnehmen und umso einfacher reinigen. Sollten Sie auf der Suche nach einer Highend-Maschine in dieser Preisklasse sein, fällt die Empfehlung ganz klar auf die Melitta Avanza F270.

 

Philips 2200 Serie EP2220/10

Ebenfalls in unserem Test dabei ist dieser Kaffeevollautomat von Philips zu einem Preis von 299 Euro. Ausgestattet mit einem klassischen Milchaufschäumer genießen Sie neben Kaffee und Espresso auch einen leckeren Cappuccino oder Latte Macchiato. Beim Kaffee lassen sich sogar zwei Tassen gleichzeitig zubereiten dank 2-Tassen Funktion. Die Aromastärke und Menge können über die Benutzeroberfläche entsprechend angepasst werden. Mit an Bord ist ein Scheibenmahlwerk aus 100 Prozent Keramik, was sehr positiv ist. Laut Hersteller soll es problemlos bis zu 20.000 Tassen Kaffee zubereiten können ehe es mit Problemen losgehen könnte. Bekannt für die Kaffeevollautomaten von Philips ist die AquaClean Technologie. Dank dieser wird das Sauber stets frei von Kalk und Bakterien gehalten. Nach Angaben von Philips sollen so bis zu 5.000 Tassen ohne Entkalken zubereitet werden können. Hierbei handelt es sich um ein solides Model zu einem sehr guten Preis.

 

Kaffeevollautomat unter 500 Euro – der Melitta Caffeo Solo E 950-222

Das vorletzte Produkt in unserem Test für einen Kaffeevollautomat unter 500 Euro ist die Melitta Caffeo Solo. Der Kaffeevollautomat wird von Melitta selbst als Einsteigergerät bezeichnet und soll einen einzigartigen Kaffeegenuss an den Tag legen. Sie erhalten hiermit einen wahren Kaffeegenuss bei Kaffee und Espresso. Dank der geringen Breite von nur 20 cm macht die Maschine auch optisch einiges her. Vor allem die verchromten Elemente machen sie zu einem Highlight Ihrer Küche. Die Kaffeestärke und Menge kann individuell eingestellt werden und kann auf Wunsch auch parallel auf zwei Tassen angewendet werden. Die Bedienung erfolgt intuitiv über das LED-Display mit One-Touch Funktion. Neben den technischen Daten und der Optik überzeugt auch die Reinigung des Geräts. Denn die herausnehmbare Brühgruppe trägt zu einer hygienischen Reinigung bestens bei. Doch auch ein automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm ist in diesem Kaffeevollautomaten integriert.

 

Krups Essential EA8108

Den Abschluss in unserer Reihe zu einem Kaffeevollautomat unter 500 Euro macht dieser Kaffeevollautomat von Krups. Die Maschine überzeugt auf den ersten Blick mit einer sogenannten CappuccinoPlus-Milchdüse, so dass sich hier schnell ein leckerer Cappuccino zubereiten lässt. Außerdem punktet das Gerät mit einer sehr kurzen Aufheizzeit sowie einem Metall-Kegelmahlwerk. Das Design ist sehr kompakt, obwohl der Wassertank 1,7 Liter und der Bohnenbehälter 260 Gramm fasst. Die Temperatur und die Mahlstufe können problemlos über das benutzerfreundliche Bedienfeld eingestellt werden. Alles in allem ein sehr guter Kaffeevollautomat unter 500 Euro – nämlich 239 Euro.

 

Fazit zu unserem Test

Wie Sie unserem Test entnehmen können, muss ein guter Kaffeevollautomat nicht immer mehr als 1000 Euro kosten. Nein, noch nicht einmal mehr als 500 Euro. Wir haben Ihnen 5 erstklassige Geräte vorgestellt, die sich alle sehen können. Sowohl technisch als auch optisch machen die Automaten einiges her. Vor allem der Preis ist hier das unschlagbare Verkaufsargument. Sie erhalten einen soliden Kaffeevollautomat unter 500 Euro und können einen sehr leckeren Kaffee genießen. Neben Kaffee und Espresso bereiten die meisten Automaten auch einen Cappuccino oder Latte Macchiato vor. Mit hochwertigen Mahlwerken werden Sie hier vor allem lange Freude an Ihrem Gerät haben. Alle hier vorgestellten Geräte bieten Ihnen sogar eine 2-Tassen Funktion, so dass Sie nicht mehr lange auf den Kaffee warten müssen, sollten Sie mal Besuch empfangen. Wir können Ihnen jedes dieser Geräte empfehlen, doch nun liegt es an Ihnen, das für Sie perfekte Modell auszuwählen.
Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere vorgestellten Kaffeemühlen.