Kaffee wenn man schwanger ist

0
Kaffee wenn man schwanger ist

Schwangere haben oft einen veränderten Appetit und das Verlangen nach ganz bestimmten Speisen und Getränken. Viele Schwangere, die vor der Schwangerschaft gerne Kaffee getrunken haben, wollen auch während der Schwangerschaft auf Kaffee nicht verzichten – das müssen Sie auch gar nicht.

Kaffee während der Schwangerschaft ist erlaubt

Während der Schwangerschaft müssen Sie nicht auf entkoffeinierten Kaffee ausweichen, doch sollten Sie Ihren Kaffeekonsum einschränken. Eine Tasse Kaffee am Morgen oder ein Cappuccino schaden dem Baby nicht, doch trinken Sie mehrmals am Tag starken Kaffee, kann sich das negativ auswirken. Ein hoher Kaffeekonsum kann zu einer Fehlgeburt oder einer Frühgeburt sowie zu einem verringerten Geburtsgewicht des Babys führen. Gemäß einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation sollten Sie nicht mehr als 300 Milligramm Koffein am Tag zu sich nehmen, das entspricht zwei Tassen Kaffee. Sie sollten allerdings beachten, dass auch in schwarzem Tee, Kakao und Schokolade Koffein enthalten ist. Während der Stillzeit sollten Sie ebenfalls nicht mehr als 300 Milligramm Koffein am Tag zu sich nehmen.