Siemens Kaffeevollautomat im Test

Siemens Kaffeevollautomat Test
Ein Siemens Kaffeevollautomat steht für eine gute Qualität und viele Funktionen, so dass wir die Geräte einem ausführlichen Test unterzogen haben. Siemens gilt in Technik schon seit Jahren als innovatives Unternehmen – bei vielen Haushaltsgeräten. Wer den vollen Kaffeegeschmack genießen möchte, ist mit diesen Kaffeevollautomaten bestens bedient. Mit dem Intelligent Heater Inside ist dem Hersteller eine wahre Meisterleistung gelungen. Hierbei handelt es sich um das einzige SensoFlow System weltweit. Aufgrund der verbauten Technik ist eine konstante Brühtemperatur immer garantiert. Dadurch kann sich das Aroma stets voll entfalten, unabhängig davon, ob es ein Kaffee oder Espresso ist.

Besonders die Liebhaber eines starken Kaffees kommen mit einem Siemens Kaffeevollautomaten voll auf ihre Kosten. Denn die Geräte besitzen eine Taste namens Aromadouble Shot. Damit wird der Kaffee doppelt stark zubereitet. Dank des Aroma Pressure Systems wird das Aroma nochmal durch ein genau ausgerichtetes Drucksystem und einen konvesen Anpressstempel verstärkt.

Wie bei den Miele Kaffeevollautomaten, hat auch Siemens bei der Konstruktion großen Wert auf Hygiene gelegt. Durch Single Portion Cleaning werden die Leitungen nach jedem Brühvorgang ordentlich durchgespült. Jeder einzelne Siemens Kaffeevollautomat konnte uns im Test überzeugen. Denn die Geräte besitzen auch individuelle Features, die das perfekte Kaffeeerlebnis ermöglichen. Dank OneTouch Funktion sind die Heißgetränke mit nur einem Knopfdruck ausgewählt und die Zubereitung startet. Zudem sorgt das dreifache Wirbelkammerprinzip für unvergesslichen Milchschaumgenuss. Auch hier hat Siemens auf eine gute Hygiene geachtet.

Die Geräte in unserem Siemens Kaffeevollautomat Test

Die Siemens Geräte überzeugen alle mit einer besonderen Optik und vielen Funktionen. Außerdem sind sie mit hochwertigen Materialien ausgestattet, wie beispielweise guten Keramikmahlwerken. Dadurch sind die Geräuschentwicklung und der Verschleiß deutlich geringer. Wenn gewünscht, so können Sie sogar individuelle Getränke bestimmen und diese als Schnellzugriff abspeichern. Dabei sind bis zu sechs Profile verfügbar, so dass auch eine große Familie ihre große Freude daran haben wird.

Siemens EQ.6 plus s300

Den Anfang in unserem Test macht dieser Kaffeevollautomat von Siemens. Dank eingangs erwähntem SensoFlow System wird ein maximales Aroma erreicht. Das Display ist besonders übersichtlich und überzeugend. Jedes Getränk kann per OneTouch ausgewählt und zubereitet werden. Aufgrund des Milchsystems sind auch Milchkaffee-Spezialitäten mit einem exzellenten Milchschaum möglich. Doch auch die Reinigung des Milchsystems erfolgt automatisch und kinderleicht, was für eine sehr gute Hygiene sorgt. Daneben besitzt das Gerät auch für die übrigen Komponenten automatische Reinigungs- und Entkalkungsprogramme. Darüber hinaus lässt sich die Brüheinheit abnehmen und per Hand reinigen. Sollten Sie mal Besuch empfangen, können Sie mithilfe der 2-Tassen Funktionen schneller Kaffee zubereiten. Der Bohnenbehälter fasst dabei bis zu 300 Gramm Kaffeebohnen. Ein sehr empfehlenswertes Gerät zu einem Preis von 929 Euro. Außerdem ist das Gerät als Amazon’s Choice ausgezeichnet, was die hohe Kundenzufriedenheit bestätigt.

 

EQ.6 plus s700

Ein weiteres Modell in unserem Kaffeevollautomat Test ist die Siemens EQ.6 plus s700. Mit einem Preis von 899 Euro hat sie ebenfalls viele Funktionen zu bieten. So ist auch eine 2-Tassen Funktion mit an Bord. Die Direktwahltasten auf dem Display ermöglichen eine sehr schnelle Auswahl Ihres Heißgetränks. Das maximale Aroma wird auch dank des SensoFlow-Systems ermöglicht. Ein Milchsystem ist ebenfalls mit an Bord und besitzt die automatische Reinigung, die bekannt für Siemens ist. Dadurch werden Milchrückstände entfernt, so dass für eine maximale Hygiene gesorgt wird. Doch die Hygiene wird außerdem durch automatische Reinigungs- und Entkalkungsprogramme verstärkt. Die Brüheinheit ist zudem abnehmbar und lässt sich so sorgfältig reinigen. Die Kundenzufriedenheit spricht für sich und auch wir empfehlen diese Maschine weiter.

 

Siemens EQ.9 plus s300

Der teuerste Kaffeevollautomat in unserem Test ist der EQ.9 von Siemens. Mit 1.230 Euro ist er zwar das teuerste, doch auch das edelste Gerät. Mit integriertem Milchsystem und einem schwarzen Gehäuse sieht das Gerät sehr schick aus. Es ist eine 2-Tassen Funktion mit an Bord, so dass sogar zwei Milchgetränke gleichzeitig zubereitet werden können. Außerdem besitzt das Milchsystem eine automatische Reinigungsfunktion nach jeder Zubereitung. Die Besonderheit bei diesem Gerät ist das Laroma System, das mit vier Technologien für ein ideales Aroma sorgt. Ein Keramikmalwerk und exklusives Heizsystem, als auch ein optimaler Druck der Wasserpumpe und eine herausnehmbare Brüheinheit zur einfachen Reinigung. Über das Display erfolgt die schnelle Auswahl per OneTouch. Zudem können Sie sie in bis zu 6 Profilen Ihre Favoriten ablegen. Aufgrund hochwertiger Komponenten ist die Zubereitung sehr leise. Zusammenfassend ist dies ein sehr gutes Gerät, allerdings tendieren wir in dieser Preisklasse eher zu einem Miele oder Melitta Kaffeevollautomaten.

 

Fazit unseres Siemens Kaffeevollautomat Test

Unser Test besteht aus drei Geräten, die alle definitiv überzeugen. Die Funktionen sind vielfältig und die Verarbeitung sehr hochwertig. Dabei ist bei allen Geräten ein Milchsystem integriert, das auf Knopfdruck leckere Milchkaffee-Spezialitäten zubereitet. Auch die 2-Tassen Funktion ist sehr empfehlenswert. Besonders wenn Sie Besuch erwarten eine praktische Funktion. Wir können Ihnen die Geräte allemal empfehlen, wobei wir bei der EQ.9 wie oben erwähnt zu Miele oder Melitta raten. Dort erhalten Sie in dieser Preisklasse bereits eine Verbindung zu einer Smartphone App, was dieses Gerät leider nicht unterstützt. Zwar ist eine App lediglich eine Spielerei, doch wenn Sie dies besitzen, möchten Sie es nicht mehr vermissen.

5 Gedanken zu „Siemens Kaffeevollautomat im Test“

  1. My wife and i were very thrilled when Raymond managed to round up his web research with the precious recommendations he was given while using the weblog. It is now and again perplexing to simply possibly be releasing tricks which usually the rest might have been trying to sell. We really understand we now have you to thank for this. Those illustrations you made, the straightforward website navigation, the relationships your site make it possible to promote – it is mostly wonderful, and it is making our son in addition to us understand this topic is thrilling, which is certainly wonderfully vital. Thanks for the whole thing!

  2. I simply wished to thank you very much yet again. I do not know what I would’ve sorted out without these strategies revealed by you over that subject. It was an absolute horrifying matter in my position, nevertheless spending time with this specialized style you resolved the issue took me to leap with happiness. I will be happy for your service and then sincerely hope you realize what an amazing job you have been providing teaching some other people using your web site. Most likely you haven’t got to know any of us.

  3. A lot of thanks for all your valuable efforts on this site. Kate loves getting into investigation and it’s really easy to understand why. I know all concerning the dynamic medium you give informative solutions on this web blog and as well as foster participation from others on that content plus our daughter is always discovering a lot. Have fun with the remaining portion of the new year. You are conducting a great job.

  4. I’m commenting to let you be aware of of the amazing discovery my child developed browsing the blog. She came to find a good number of details, including how it is like to have a great coaching character to get a number of people clearly completely grasp a number of advanced issues. You actually did more than her desires. I appreciate you for churning out such beneficial, dependable, edifying and cool guidance on that topic to Emily.

Schreiben Sie einen Kommentar